Tanzseminar 2020 im oberbergischen Lieberhausen

Der Tanzclub Mülheim an der Ruhr Gelb-Rot e.V. hatte im August 2020 sein externes Tanzseminar in Lieberhausen, Oberbergischer Kreis, stattfinden lassen. Wieder einmal folgten zahlreiche Tanzpaare der Einladung, um an einen intensives Tanztraining teilzunehmen. Probleme sowie Fragen zu Bewegungsabläufe konnten diskutiert und in aller Ruhe vermittelt werden.

Den Kernpunkt in diesem Seminar bildete der Langsame Walzer, der intensiv vermittelt wurde.
Neben dem Heben und Senken der Füße wurde der Schwerpunkt auf die Körperhaltung gelegt.

Die Freizeitgestaltung und der Unterhaltungswert der Veranstaltung kamen natürlich nicht zu kurz. Neben Wanderungen durch das Umland und zu den Talsperren im Bergischen Kreis war auch wieder ein Grillabend mit kalten Getränken ein Höhepunkt an diesem Wochenende.

Auch das Wetter spielte wieder mit und wir wurden von der Sonne sehr verwöhnt. Für die sportlichen „Wasserratten“ stand in den Morgenstunden noch ein Schwimmbad zur Verfügung um den Tag frisch zu beginnen. Diese Möglichkeit wurde von den Teilnehmern ausgiebig genutzt.

Den Abschuss an diesem Wochenende bildete am Sonntag noch ein reichhaltiges Kuchen- und Kaffee-Buffet, bevor es wieder nach Hause ging. Neben den Freizeitaktivitäten wie Wandern, Grillen, Schwimmen stand natürlich der Tanzsport im Vordergrund. Hierbei konnten die Teilnehmer wieder viele interessante Ideen und Erfahrungen für die Weiterentwicklung ihres Tanzstils mitnehmen.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein externes Tanzwochenende geben.

Welcher Tanz dann zum Thema gemacht wird bleibt noch ein Geheimnis.

Wir freuen uns schon heute wieder auf ein schönes Wochenende in Lieberhausen.

 

 

Tanzseminar 2019 im oberbergischen Lieberhausen

Der Tanzclub Mülheim an der Ruhr Gelb-Rot e.V. hatte zum zweiten Male ein Tanzwochenende außerhalb der normalen Trainingsstätte im Kloster Saarn ausgerichtet. Zehn aktive Paare aus allen Tanzkreisen haben an dieser Wochenendaktivität teilgenommen. Der kleine Ort Lieberhausen im Oberbergischen konnte dem Mülheimer Tanzsport an diesem Wochenende wieder eine schöne Trainingslokation bieten.

In diesem Jahr wurde wieder ein intensives Tanz Training über zwei Tage angeboten, bei dem der Paso Double den Schwerpunkt bildete. Es wurden die Grundlagen und Bewegungsabläufe des Tanzes wiederholt und die Charakteristik des tänzerischen Stierkampfes vermittelt. Nicht nur der Stier, sondern auch die Carpa trieben den Toreros bei 60 Takten pro Minute die Schweißtropfen auf die Stirn. Es wurde eine Tanzfolge über 10 Figuren bis zum ersten Höhepunkt des España cañí vermittelt.  Am Sonntag waren die Tanzpaare in der Lage die Folge des Paso Doubles in der vorgegeben Geschwindigkeit durchzutanzen.  Durch dieses  Seminar wurde die Tanzqualität der Paare sichtbar gesteigert.

 

einige Tanz Situationen

 

Der Paso Double in der Formation

Bei Waldausflügen im Umfeld konnte man gut die Seele baumeln lassen und sich von den Anforderungen des Tanzsports erholen. Den Höhepunkt bei diesen Tanzseminar bildetet am Samstag der Grillabend mit Grillgut wie Steaks und Würstchen, sowie  Weißwein, Weißbier oder Wasser.

Für eine Abkühlung stand den Teilnehmern in den frühen Morgenstunden noch ein großes Schwimmbad auf dem Gelände zur Verfügung, dass intensiv von den Tanzsportlern genutzt wurde. Am Sonntag gab es zum Abschluss noch ein großes Kaffeetrinken mit Kuchen, um den Kalorienhaushalt wieder auf ein erträgliches Maß zu füllen.

Das Tanzwochenende im oberbergischen Lieberhausen entwickelte sich durch das harte Tanztraining und den Freizeitaktivitäten, wie Wandern, Schwimmen und Grillen zu einer schönen Erfolgsgeschichte für den Tanzclub.

Am Ende des Seminars gab es nach den persönlich erarbeiteten Erfolgen der Tanzpaare nur noch ein letztes Wort vor der Abfahrt:

 

Hoch die Hände; Wochenende!

 

Tanzwochenende im oberbergischen Lieberhausen

In diesem Jahr hat der Tanzclub Mülheim an der Ruhr Gelb-Rot e.V. zum ersten Mal ein Tanzwochenende außerhalb der gewohnten Umgebung in Mülheim an der Ruhr ausgerichtet. Zwölf aktive Paare aus allen Tanzkreisen haben an dieser Wochenendaktivität teilgenommen. Der kleine Ort Lieberhausen entwickelte sich kurzfristig zu einem Mekka des Mülheimer Tanzsportes.

In auf zwei Tagen verteilten Tanzseminaren wurden intensiv die Grund-lagen, wie Schritt und Bewegungsabläufe des Tangos und des Cha Cha Chas wiederholt. Als weitere Herausforderung wurden neue Choreographieteile in die jeweiligen Tanzfolgen eingearbeitet. Nicht nur das gute Wetter sondern auch die Intensität der Tänze trieben den Teilnehmer die Schweißtropfen auf die Stirn.

Zum Ausgleich für das geistige Wohlbefinden gab es neben dem Tanzsport auch noch Wanderausflüge ins nahe Umfeld, um die Seele auch mal baumeln zu lassen. Erfrischend waren bei tollem Sonnenschein natürlich die Teile des Weges, die durch den Wald führten, denn der Schatten hatte so eine angenehme Kühle bei den hohen Temperaturen unter stahlblauen Himmel.

Die Krönung an diesem Wochenende bestand aber in einem ausgelassenen Grillabend unter herrlicher Abendsonne und fast tropischen Temperaturen, bei Grillgut wie Steaks und Würsten sowie Wein oder Weißbier.

Zur wirklichen Abkühlung stand für alle noch ein großes Schwimmbad im Gebäude zur Verfügung, dass intensiv in den frühen Morgenstunden von den Tanzsportlern genutzt wurde. Den Ausklang bildete am Sonntag ein großes Kaffeetrinken mit Kuchen, um den Kalorienhaushalt wieder auf ein erträgliches Maß zu füllen.

Das Tanzwochenende im Oberbergischen Kreis entwickelte sich auch Dank des schönen Wetters, dem harten Training und den Freizeitaktivitäten wie Wandern und Grillen zu einer schönen Erfolgsgeschichte für den Tanzclub.

Die außerordentliche Aktion könnte in 2019 eine Wiederholung finden, denn alle Teilnehmer waren vom Ablauf des Wochenendes begeistert.