Heute schon getanzt?

… denn der Tänzer, der ein- oder mehrere Male wöchentlich in einem Tanzclub trainiert, hat aber vor allen Dingen erst einmal die Grundregeln zu erlernen. Auch der Tänzer, der nur ab zu sein Tanzbein schwingt, sollte möglichst eine gute Figur machen.

Beim Tanzen muss man locker und unverkrampft bleiben, sonst wirken die Bewegungen unnatürlich. Im Training werden neue Tanzabläufe erlernt, ständig wiederholt oder neu kombiniert zu bestimmten Sequenzen zusammengesetzt.

Der Tanz soll sich immer der Musik und der Bewegungsart des Menschen anpassen. Das Ziel ist es spielend mit dem Partner in vollendetem Gleichklang in Bezug auf Raumrichtung, Schrittrhythmus, Bewegungsschwung und in Kombination verschiedener Variationen zusammen zu tanzen.

Damit nicht vor jedem Tanz diskutiert wird, übernimmt der Herr die unbedingte Führung. Hier darf der männliche Partner also noch zeigen, dass er Herr auf dem Parkett ist. Die Dame sollte sich seiner Führung anpassen und versuchen mit ihm über das Parkett zu schweben. Jeder Tänzer sollte gewisse Verkehrsregeln auf der Tanzfläche beachten, die Richtung ist immer gegen den Uhrzeigersinn. Somit entstehen keine Staus oder Auflaufunfälle. Man sollte immer zuerst den Körper in Bewegung setzen, denn die Beine und Füße kommen schon rechtzeitig nach.

Sie sehen also, Tanzen kann viel Spaß machen und Gelegenheit gibt es immer und überall. Kommen Sie in den Tanzclub Mülheim an der Ruhr Gelb-Rot e.V. und probieren es gleich einmal aus.